Springe zum Inhalt →

Kategorie: Aktivitäten

Skiausfahrt 2019

Am ersten März-Wochenende machte sich der Rotaract Club Ludwigsburg zur zweiten Skiausfahrt auf ins Kleinwalsertal. Nachdem uns Skipisten, Unterkunft und Wetter bereits im Februar 2018 überzeugt hatte, wollten wir die Skiausfahrt zur Tradition werden lassen.

Wieder mal hatten wir Ski- und Snowboardfahrer, Langläufer und Spaziergänger im Gepäck. Wieder mal gab es am ersten Abend Spaghetti Bolo und am zweiten Abend leckere Schnitzel mit Pommes. Wieder mal war die Stimmung unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen grandios.

Ein kleines Manko war dieses Jahr das Wetter, richtig richtig schön wurde es nämlich erst am Sonntag, weshalb sich vermutlich die eine oder andere Abfahrt kurzfristig um ein paar Stunden nach hinten verzögert hat.

Die zweieinhalb Tage waren viel zu schnell vorbei, aber wir freuen uns schon auf die nächste Skiausfahrt mit unseren neuen Freunden vom RAC Lüneburg, RAC Konstanz Kreuzlingen und RAC Karlsruhe, Gästen, Externen und Partnern – hoffentlich direkt wieder im nächsten Jahr.

Kommentare sind geschlossen.

RYLA-Alumni Tag: „Projekt Zukunft“ – Weichenstellen für Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert

Fünfzig ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer von rotarischen RYLA-Seminaren aus dem Landkreis Ludwigsburg im Alter von 18 bis 29 Jahren trafen sich auf Einladung des Vereins BildungSeminar e.V. am vergangenen Samstag in der Ludwigsburger Weststadt, um über das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert kontrovers zu diskutieren.

Auf Einladung des Vereins inspirierte Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, die Teilnehmer. Er spannte den Bogen über die Zukunft eines der wirtschaftsstärksten Standorte Europas, der Region Stuttgart, bis hin zu neuen Maßstäben und Innovationen für unseren Alltag. Dabei berichtete er von der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart. Bevor er die Teilnehmer in kleinere Arbeitsgruppen verabschiedete, motivierte er sie sich den Aufgaben der Zukunft anzunehmen.

Die Impulse des Weichenstellers inspirierten die Arbeitsgruppen, die sich anschließend mit dem Thema aus verschiedenen weiteren Blickwinkeln intensiver beschäftigten.  Die Diskussion in den Kleingruppen wurde dabei von einem jungen Rotaract Mitglied und einem erfahrenen rotarischen Moderator geleitet. Dabei wurde über die vernetzte Mobilität von Uber-Morgen oder über das Mit- und Ohneeinander zwischen Home-Office und Präsenzkultur diskutiert. Durch die Diskussion in den Kleingruppen, die Gespräche beim Mittagessen und die anschließende Ergebnispräsentation konnten die Teilnehmer andere Leistungsträger kennenlernen und von ihnen und den Moderatoren lernen.

Bei den Teilnehmern handelte es sich um Schüler, Studenten und Berufstätige aus unserem Landkreis, die kurz vor ihrem Abitur an einem RYLA-Seminar der vier Rotary-Clubs im Landkreis Ludwigsburg teilgenommen haben. RYLA steht für “Rotary Youth Leadership Award” und richtet sich an Schüler, die sich durch besondere Leistungen, soziales und gesellschaftliches Engagement sowie Führungsqualitäten auszeichnen.  Alle Teilnehmer konnten den gemeinsamen Tag zur persönlichen Weiterbildung, dem gegenseitigen Austausch und zur Schaffung neuer Verbindungen nutzen, einer der zentralen Antriebskräfte von Rotary und Rotaract.

Kommentare sind geschlossen.

Legendäre Kürbissuppe für den guten Zweck

Am ersten Oktoberwochenende haben wir auf dem Kastanienbeutelfest in Ludwigsburg unsere legendäre Kürbissuppe verkauft. Bereits um 7 Uhr ging es mit Schneidemesser, Pürierstab und Küchentuch bewaffnet zur Sache: Die Kürbisse wurden mit vereinten Kräften zerkleinert, die Zwiebeln gehackt bis die Tränen kamen und die Suppe bis zum Drehwurm gerührt. Heraus kam unsere feine, allseits bekannte und beliebte Kürbissuppe. Wir haben uns riesig gefreut wieder dabei zu sein und haben festgestellt, dass wir im letzten Jahr sogar vermisst wurden. Vielen Dank an alle Helfer und alle die uns durch fleißiges Suppe löffeln unterstützt haben – durch eure Hilfe ist eine beachtliche Spendensumne zugunsten des Kinderschutzbundes zusammen gekommen!

Kommentare sind geschlossen.

Waffeln für den guten Zweck: Spenden für die Inbetriebnahme eines Wassertanks

Zum ersten Mal haben wir letztes Wochenende unsere wohlbekannten und leckeren Weihnachtswaffeln  für den guten Zweck zur Abwechslung bei sommerlichen Temperaturen auf dem NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg gebacken. Hier werden in einem internationalen Wettbewerb die besten Filme zum Thema Natur und Umwelt ausgezeichnet. Neben den Filmen im Cental Theater gab es auch ein Open-Air Kino mit nachhaltigem Markt auf dem Arsenalplatz, wo wir unseren Verkaufsstand aufgeschlagen haben.

Trotz durchwachsenem Wetter konnten wir unseren warmen Nachtisch mit nachhaltigen Produkten aus der Region gut an die Besucher bringen, sodass die Sozialaktion ein echter Premierenerfolg wurde! Die Einnahmen spenden wir an Viva con agua, einem Verein der sich weltweit für den menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt. Konkret unterstützen wir hierbei die Region Karamoja in Uganda. Durch unsere Spendeneinnahmen können wir dort die Inbetriebnahme eines Wassertanks zur Speicherung von 4500 Litern sauberem Regenwasser ermöglichen.

Kommentare sind geschlossen.

Rotaract KidsCamp 2018 in Heilbronn

Das Rotaract KidsCamp ist eine fünftägige Kinderfreizeit für Kinder im Alter von 8-12 Jahren denen ein Urlaub unter normalen Umständen aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Organisiert und durchgeführt wird es von einem Team aus Rotaractern, finanziert durch Kinderpatenschaften, die von Rotary Clubs und Privatpersonen übernommen werden.

Phantastische Kinder und wo sie zu finden sind

Zu einem magischen Ort, mitten in einem finsteren Wald bei Heilbronn reisten Ende Mai magisch begabte Kinder, um Zauberkunst, das Brauen von Zaubertränken und das züchten magischer Pflanzen zu lernen. In der Schule für Hexerei und Zauberei konnten die jungen Hexen und Zauberer gemeinsam mit ihren Lehrern alle Disziplinen der Zauberkunst erlernen und praktisch anwenden. Einen Ausgleich zum anstrengenden Schultag bot die Teilnahme an spannenden Quidditchspielen. Die jungen Hexen und Zauberer aus den zwölf Häusern präsentierten zudem das Können ihres Haus am Bunten-Abend mit einem magischen Programm. Dabei zeigten sie ihre einstudierten zauberhaften Theaterstücke, Verkleidungen und Tänze einer fachkundigen Jury bestehend aus zwei helfenden Elfen, unserem Schulleiter Dumbledore und unserem Wildhüter Hagrid. Der diesjährige Jahrgang konnte auch die komplexe und schwierige Kunst des Apparierens erlernen und zeigte sein Können mit einem Verschwinden in die Kletterhalle. Zu einem erfolgreichen Schuljahr gehörte natürlich auch die traditionelle Abschlussdisco, bei der die Hexen und Zauberer in bester Feierlaune neue Freundschaften schließen konnten. Zum Abschluss des KidsCamp durften die jungen Zauberer dann in einem spannenden Turnier ihr Können zeigen und mussten schwere Prüfungen ablegen. Dabei musste die peitschende Weide besiegt werden oder ein verzaubertes Schloss geöffnet werden. Alle Prüfungen wurden mit Bravur bestanden. Mit dem Abschluss des größten KidsCamps dieses Sommers fuhr der Hogwarts Express wieder zurück nach London…

Kommentare sind geschlossen.

German Trip 2018 zu Gast bei uns in Ludwigsburg

Der GermanTrip ist ein Projekt aller deutschen Rotaract Clubs und Distrikte um internationale Verständigung zu fördern und die einzigartige deutsche Kultur und Gastfreundschaft anderen rotaractischen Freunden aus aller Welt näher zu bringen. Seit 2013 gibt es jedes Jahr die Tour durch Deutschland. Unter dem Motto: „GermanTrip – Crossing Borders“, wollen sie in zehn Tagen, mit zehn internationalen Gästen, zehn Städte Deutschlands bereisen und den Teilnehmern die unvergesslichen Seiten unseres Landes zeigen. Am 9. und 10. April 2018 haben sie uns in Ludwigsburg besucht!

Wir haben für unsere Gäste ein attraktives Besuchsprogramm erstellt. Nach der Begrüßung und einem Kennenlernen in der Brauerei Rossknecht und dem damit verbundenen Clubmeeting ging es dann in das dunkle Residenzschloss zu einer Nachtwächerführung.

Übernachtet haben die Teilnehmer bei unseren Mitgliedern zu Hause und nach einem Frühstück ging es dann weiter zum Brezel-Workshop. Dort durften wir gemeinsam mit den Teilnehmern fleissig Brezeln backen und bekamen eine eindrucksvolle Führung durch die Bäckerei. Die Teilnehmer waren sehr begeistert, von Profis zu lernen, wie Brezeln geschwungen werden.  Kurz vor unserem Aufbruch durften wir dann unsere selbst gebackenen Leckereien probieren. Selbst gebackene Brezeln schmecken noch viel besser…

 

 

Zum Abschluss des Besuchs in Ludwigsburg ging es dann nach Zuffenhausen dann zu einer Werksführung im Porsche Werk. Dort konnten sich die Teilnehmer ein Bild von der einzigartigen Fertigung und dem Traum eines deutschen Sportwagens machen.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Weiterreise und freuen uns, Euch bei der DeuKo in Köln wiederzusehen. Zudem möchten wir uns ganz herzlich für die Ermöglichung und Durchführung des Besuchs der Gruppe internationaler Rotaracter bei allen Bedanken, die uns dabei unterstützt haben. Die Teilnehmer waren sehr begeistert von dem, was sie erleben durften! 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Kauf-eins-mehr-Aktion zugunsten der LudwigsTafel

Die “Kauf Eins Mehr”-Aktion zählt zu den erfolgreichsten Rotaract Projekten weltweit. Bei der Kauf-eins-mehr-Aktion handelt es sich um eine Aktion, die wir gemeinsam jährlich mit der LudwigsTafel und dem Kaufland durchführen.
Am Eingang des Supermarktes bitten wir die Kundinnen und Kunden, von ihrem Einkauf einen Artikel mehr für die Rotaract Einkaufswägen mitzubringen. Diese haltbaren Artikel sammeln wir am Ausgang und spenden sie dann an die Tafel.
Wir konnten unsere schon beeindruckenden Ergebnisse der vorherigen Jahre nochmals steigern. Dabei sind mehr als 44 Kisten Lebensmittel für die Tafel zusammen gekommen und die Kundinnen und Kunden haben 112 € gespendet.  Unsere Kauf-eins-mehr-Aktion war wieder ein großer Erfolg und wir bedanken uns bei allen Kundinnen und Kunden!

Kommentare sind geschlossen.

Kleine Distriktkonferenz

Am ersten Märzwochenende waren wir auf der kleinen Distriktkonferenz (DisKo) in Owen auf der Schwäbischen Alb, die von unseren Freunden aus dem Rotaract Club Nürtingen veranstaltet wurde.

Nach dem arbeitsintensiven BETS sind wir zum Entspannen in die Panorama Therme Beuren gefahren und haben uns bei der Fackelwanderung über die Alb die Region angeschaut. Bei einem gemütlichen Raclette haben wir uns Kontakte vertieft und neue Kontakte geknüpft. Am Sonntag haben wir fleissig diskutiert, die Satzung des Distriktes verabschiedet und das neue Distriktteam gewählt. Auch im kommenden Jahr wird Ludwigsburg wieder im Distriktteam vertreten sein.

Kommentare sind geschlossen.

Board Elect Training Seminar

Heute blicken wir auf einen spannenden und arbeitsreichen Tag in Leinfelden-Echterdingen zurück. Wir waren auf Einladung unserer rotarischen Freunde bei der Rotary Distrikttrainingsversammlung (PETS) und haben am BETS (Board Elect Training Seminar) des Distrikts 1830 teilgenommen. Vielen Dank für die Einladung und die tollen neuen Inspirationen für das kommende Clubjahr!

Kommentare sind geschlossen.

Berufsberatung am FSG Marbach

Vergangenen Mittwoch haben wir uns Zeit genommen, um den Schülern des Friedrich Schiller Gymnasiums in Marbach ihre Fragen rund um unsere Berufe zu beantworten. Gemeinsam mit dem Rotary Club Ludwigsburg Alt- Württemberg und Backnang-Marbach sowie mit Unterstützung vieler Eltern wurde die Berufsinformationsmesse organisiert und durchgeführt. Nach einem Impulsvortrag durch unseren Präsidenten standen wir gemeinsam in der Aula für kurze Gespräche zur Verfügung und haben über unsere unterschiedlichen Berufsfelder und Studiengänge berichtet.

Vielen Dank für die Fotos: http://www.vogt-udl.de

Kommentare sind geschlossen.

Spendenübergabe Bundessozialaktion 2017-2018 #1MillionMenschenLeben

Am Mittwoch, den 24. Januar, haben wir im Rahmen eines berührenden Vortrags über die ambulante Hospizarbeit in Ludwigsburg unsere Spende aus der Sammlung bei unserer 15-Jahres-Charter übergeben. Vielen Dank nochmals an alle Spender!

1 Million Menschenleben, das ist in etwa die Anzahl an Menschen die jährlich in Deutschland sterben. Ein Thema das uns alle betrifft, über das wir aber nur selten reden wollen. Gleichzeitig benötigen viele Sterbende und Ihre Angehörigen Hilfe. Diese bekommen sie zum Teil in Hospizen oder bei anderen Einrichtungen für palliative Dienste. Die Bundessozialaktion ist eine Sozialaktion, die innerhalb eines Clubjahrs von allen deutschen Rotaract Clubs in den Clubs durchgeführt wird. Die Aktionen konnten auch in den letzten Jahren schon beträchtliche Erfolge erzielen und beweisen: Zusammen schafft man mehr!


Kommentare sind geschlossen.

Aller guten Dinge sind drei – Wir packen zum Jahresende dreimal an!

Der Schwerpunkt unseres Clubprogramms in der Weihnachtszeit lag Ende des vergangenen Jahres auf drei Hands-on Weihnachtsaktionen. Mitte November bastelten wir bei Tee und Weihnachtsgebäck gemeinsam mit geistig behinderten Bewohnern der diakonischen Karlshöhe in Ludwigsburg Weidenkränze, Engel und Weihnachtskarten. Unsere gemeinsam gestalteten weihnachtlichen Dekorationen konnten sich sehen lassen und wir zauberten den Bewohner ein Lächeln ins Gesicht.

Als Einstimmung auf die Adventszeit verkauften wir am ersten Wochenende im Dezember hochwertige Leckereien an die Besucher des Bietigheimer Sternlesmarkts. Zugunsten des Kinderschutzbunds in Ludwigsburg engagierten wir uns am Stand des Rotary Clubs Bietigheim-Vaihingen und hatten leckeren Lachs, Würstchen, Glühwein und Punsch im Angebot.

Zudem haben wir wieder am dritten Adventswochenende auf dem Ludwigsburger Barockweihnachtsmarkt unsere leckeren Waffeln für den guten Zweck gemeinsam mit unserem Patenclub, dem Rotary Club Ludwigsburg, verkauft. Gemäß unserer Clubtradition kommt der Erlös dieser Sozialaktion der LudwigsTafel zugute.

Kommentare sind geschlossen.

Große Distriktkonferenz in Heilbronn

Die große Distriktkonferenz (Disko) fand vom 24. bis zum 26. November 2017 bei unseren Freunden in Heilbronn statt. An diesem gemeinsamen Wochenende mit unseren rotaractischen und einigen rotarischen Freunden sind die drei Säulen Lernen – Helfen – Feiern nicht zu kurz gekommen.

 

Nach der Begrüßung am Freitagabend begann am Samstag der Konferenztag in der DHBW Heilbronn. In Distriktrunden und Workshops haben wir uns mit anstehenden rotaractischen und nicht-rotaractischen Projekten beschäftigt. Am Samstagabend haben wir dann in einer Hütte auf dem Heilbronner Winterdorf die Nacht zum Tag gemacht. Die Erlöse werden dem Verein Autista Heilbronn e.V. gespendet. Nach einem motivierenden Vortrag am Sonntag Morgen über das Rotaract Deutschlandkomitee (RDK) ging es dann für uns in verschiedene Zielspiele rund um Rotaract.

 

Kommentare sind geschlossen.

Zukunftsforum Hohenheim

Am 23. November haben wir am ersten Rotary Zukunftsforum im Schloss Hohenheim teilgenommen. Mit dem Rotary Zukunftsforum Hohenheim haben unsere Freunde aus den Stuttgarter Rotary Clubs eine neue Serie von Veranstaltungen eingeleitet, die sich den größten Herausforderungen der Menschheit stellt. Mit der Veranstaltungsreihe „Rotary Zukunftsforum Hohenheim“ sollen diese Herausforderungen analysiert werden, Handlungsoptionen präsentiert werden und anschließend deren Auswirkungen diskutiert und bewertet werden.

Nach einem Vortrag von Ola Källenius, dem Vorstandsmitglied der Daimler AG für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, über Mobiliät in der Zukunft wurden zentrale Fragen und Diskussionsthesen erörtert, die im Rahmen einer Fischbowl aufgeworfen wurden.

 

 

https://zukunftsforum.uni-hohenheim.de

 

 

Kommentare sind geschlossen.

„Find your purpose“ – Ehemalige RYLA-Teilnehmer lernen von Rotariern und Rotaractern

Rund 40 ehemalige Teilnehmer von RYLA-Seminaren trafen sich auf Einladung von mehreren Rotary Clubs Anfang Oktober zum ersten RYLA-Alumni-Treffen. Ziel war es über Innovation, Kreativität und Kommunikation im digitalen Zeitalter kontrovers zu diskutieren. Dabei kam den Rotaractern vom RAC Ludwigsburg eine besondere Rolle zu: Als Co-Moderatoren waren sie jeweils mit einem Rotarier im Einsatz, konnten sich so persönlich weiterbilden, die Diskussionen der ehemaligen RYLA-Teilnehmer unterstützen und die Kontakte mit Rotary stärken.


Auf Einladung der beteiligten Rotary Clubs referierte der Creative-Coach Steffen Stäuber zum Thema „Find your purpose“. Bei seinem Vortrag nahm er die Teilnehmer auf eine Reise durch seine eigene Lebensgeschichte mit und verband sie mit Erkenntnissen von James Watt bis Elon Musk sowie seinen ganz eigenen Merksätzen für eine erfolgreiche Sinnsuche. Seine Hauptbotschaft an die Teilnehmer: Mut haben, den eigenen Weg zu gehen.
Bei den Teilnehmern handelte es sich um Schüler, Studenten und junge Berufstätige im Alter von 17 bis 25 Jahren, die in den letzten Jahren jeweils kurz vor ihrem Abitur an einem RYLA-Seminar der vier Rotary-Clubs im Landkreis Ludwigsburg teilgenommen hatten. Alle Teilnehmer konnten den gemeinsamen Tag zur persönlichen Weiterbildung, dem gegenseitigen Austausch sowie zur Schaffung neuer Verbindungen nutzen, einer der zentralen Antriebskräfte unserer rotarischen Familie.

Weitere Informationen unter: https://bildungseminar.de/rueckblick-2017/

Kommentare sind geschlossen.

Club-Geburtstag: Frosch küsst Prinzessin – Märchen sind was wir draus machen

Mehr als 130 Rotaracter und Rotarier waren am zweiten September Wochenende zu Gast in der märchenhaften Barockstadt Ludwigsburg und feierten das Jubiläum der Gründung des Clubs vor 15 Jahren.
Mit einer legendären Welcome-Party, die zugleich das Helfernachtreffen des KidsCamps D1830 Heilbronn darstellte und außerdem den Rahmen für die Ämterübergabe des Distrikts bot, startete der Freitagabend in das feierreiche Charterwochenende.


Am kommenden Tag standen Indoor-Trampolin, ein Besuch des Barock- und Märchengartens sowie eine Kaffeetour durch zahlreiche Cafés auf dem Programm. Als Sozialaktion wurde gemeinsam mit vom Kinderschutzbund betreuten Kindern aus Flüchtlingsfamilien unter der Anleitung der vom Club regelmäßig unterstützten Krankenhaus-Clowns von “Humor Hilft Heilen” ein kleines Zauberprogramm erarbeitet. Die Kinder brachten am Abend eine tolle Zaubershow zur Aufführung – gleichzeitig der Startpunkt für die Verkleidungsgala. Alle Freunde vom Nachbarclub RAC Heilbronn konnten dabei den Kostümwettbewerb mit einer Interpretation von „Herr der Ringe“ als modernes Märchen für sich entscheiden. Teil des Galaabends war auch eine Versteigerung zugunsten der BuSo 2017/2018 „1 Million Menschen“, welche einen Erlös von 1.500 EUR für den ambulanten Hospizdienst Ludwigsburg einbrachte.
Gespannt fiebern alle nun der nächsten und garantiert wieder legendären Charterfeier in fünf Jahren entgegen!

 

(Artikel bei Rotaract Deutschland)

Kommentare sind geschlossen.

RAC Ludwigsburg sammelt Spenden für “Humor hilft Heilen”

„Möchten Sie ein buntes Osterei gegen eine kleine Spende für die Klinikclowns?“ – Mit diesen Worten sprachen Mitglieder des RAC Ludwigsburg und Sindelfingen-Böblingen sowie die Distriktsprecher Passanten während des verkaufsoffenen Sonntags auf dem Ludwigsburger Markplatz an. Die rund 20 Rotaracter schafften es so, fast 600 gefärbte Freilandeier für eine Spende von 1€ unter die Leute zu bringen.

So konnte der RAC Ludwigsburg insgesamt rund 600€ für die Stiftung „Humor hilft Heilen“ sammeln. Die Stiftung sendet professionell ausgebildete Clowns in Klinken und sorgt so für mehr fröhliche Momente im Alltag der kleinen und großen Patienten. Der Club unterstützt seit mehreren Jahren die wertvolle Arbeit der Klinikclowns. Für den Stand auf dem Marktplatz gilt der Dank allen Helfern, Spendern und LUIS, dem Ludwigsburger Innenstadtverein und Organisator des Märzklopfens. 

Kommentare sind geschlossen.

Gelungene Sozialaktionen im Clubjahr 2016/17

Bereits Ende September veranstaltete der Rotaract Club Ludwigsburg sein erstes Benefizkonzert.
In Zusammenarbeit mit dem Sinfonischen Blasorchester Ludwigsburg verbrachten etwa 250 Gäste einen musikalischen Nachmittag. Die Mitglieder des Clubs sorgten für die Verpflegung der Gäste, verkauften an der Tageskasse noch das eine oder andere Ticket an Kurzentschlossene, kontrollierten die Tickets am Eingang, eröffneten die Veranstaltung mit einer kurzen Rede und übergaben am Ende des Konzertes die Spendenschecks an die Organisationen „Kinderschutzbund Ludwigsburg“ und „Humor Hilft Heilen“.

 

Zwei Wochen später, am 9. Oktober 2016, war es dann schon wieder so weit: beim alljährlichen Kastanienbeutelfest in der Ludwigsburger Innenstadt verkauften wir unsere leckere Kürbissuppe nach traditionellem Rotaract-Rezept für einen guten Zweck.
In aller Frühe trafen wir uns, um die orangenen Hokkaidos in 80 Liter Suppe zu verwandeln. Bei Kaffee, Brezeln und guter Musik kam schon am frühen Sonntagmorgen gute Stimmung auf. Anschließend verkauften wir bei sonnigem Wetter die Kürbissuppe in mehreren Schichten, welche guten Anklang beim sonntäglichen Publikum fand. Den gesamten Erlös spenden wir “Humor Hilft Heilen” in Ludwigsburg, auch bekannt als die Krankenhausclowns oder Rote Nasen, die sich stets über unsere Unterstützung freuen.

 

Wie auch bei allen anderen Sozialaktionen hatten wir wieder jede Menge Spaß.

An dieser Stelle danken wir allen Helferinnen und Helfern für einen reibungslosen Ablauf der beiden Sozialaktionen, ein riesen Lob an die gebündelte Teamarbeit und vielen Dank den ganzen Sponsoren aus der Region, ohne die diese Aktionen nicht möglich gewesen wären!

 

Die Bilder zu den Veranstaltungen findet Ihr auf unserer Flickr Seite. Einfach auf die folgenden Bilder klicken und die Alben angucken.

Benefizkonzert

IMG_3535

Kommentare sind geschlossen.

Kessler Kellereibesichtigung mit Sektprobe

Mitte Juni haben wir uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg nach Esslingen gemacht. Dort haben wir uns, begleitet von einigen (neuen) Gästen, Deutschlands älteste Sektkellerei angeschaut. Kessler Sekt produziert seit 190 Jahren in Esslingen und zwar heute noch nach der traditionellen Methode, wie damals in Frankreich, wo der Sekt herkommt.

Eine Stunde lang wurden wir durch die heiligen Hallen, den Gewölbekeller und die Produktion geführt und danach durften wir noch drei sehr leckere Schaumweine probieren.

Anhang 2

Anschließend benötigten wir ein verspätetes Mittagessen und so schlenderten wir noch eine Runde über das Esslinger Erdbeerfest und verspeisten bei unseren Freunden vom Rotaract Club Esslingen einen leckeren Erdbeerkuchen. Der Himmel meinte es gut mit uns und während wir unter freiem Himmel zusammenstanden und aßen, verzogen sich die Wolken und die Sonne kam heraus.

Kommentare sind geschlossen.

Ditzinger Lebenslauf

Durch einen Fachvortrag eines unserer Mitglieder über Mukoviszidose inspiriert, haben sich ein paar Rotaracter am 24. April 2016 die Laufschuhe angezogen und sind für den guten Zweck 75,5 km beim Ditzinger Lebenslauf zugunsten des Mukoviszidose e. V. gelaufen. Respekt!

Wer mehr über diese tolle Aktion erfahren möchte, einfach klicken: http://www.ditzinger-lebenslauf.de/

IMG-20160424-WA0005

 

IMG-20160424-WA0003

IMG-20160424-WA0004 (1)

Kommentare sind geschlossen.

Hinter den Kulissen der LudwigsTafel

Wer unsere Kauf-eins-mehr-Aktion kennt, kennt auch die LudwigsTafel. Am 13. April hatten wir die Gelegenheit mit Frau Schneider-Müller, der Geschäftsführerin der LudwigsTafel, hinter die Kulissen zu schauen. Vielen Dank!

IMG-20160413-WA0002

IMG-20160413-WA0003

Kommentare sind geschlossen.

Frühling

Am 20. März 2016 konnten wir gemeinsam mit Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern, die in Ludwigsburg  untergebracht sind, einen schönen Frühlingstag im Blühenden Barock Ludwigsburg verbringen. Wir besichtigten die Ausstellung “Strohwelten” und picknickten gemütlich auf der Wiese. Der Kontakt zu den Familien kam freundlicherweise über den Kinderschutzbund zustande.

IMG_7835

Kommentare sind geschlossen.

Ostereierverkauf 2016

Fast hätte es uns zu Beginn den Stand um die großen Hasenohren geweht, aber dann haben die fleißigen Aufbau-Helfer dem Wind doch getrotzt und der Ostereierstand konnte hinter der evangelischen Kirche aufgebaut werden. Viele helfende Hasen sind mit ihren Körbchen voll mit bunten Eiern durch die Ludwigsburger Fußgängerzone gehoppelt, um Spenden für “Humor hilft heilen” am verkaufsoffenen Sonntag einzusammeln. Der Erlös wurde auch zeitnah den dankbaren Clowns im Ludwigsburger Krankenhaus übergeben.

IMG-20160313-WA0000

IMG-20160313-WA0004

IMG-20160511-WA0002

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Es waffelte sehr….

Am Freitag und Samstag. den 11. und 12. Dezember  war der Rotaract Club Ludwigsburg mit dem Rotary Club auf dem Ludwigsburger Weihnachtsmarkt vertreten, um Waffeln und Glühwein für den guten Zweck zu verkaufen. Als sehr erfolgreiches Ergebnis konnten an beiden Tagen der gesamte Waffelteig verkauft werden. Der Erlös beider Clubs geht an die LudwigsTafel e.V. (siehe Dankesschreiben im vorherigen Artikel)

Wir sagen Dankeschön an alle fleißigen Helferlein!

20151223_Weihnachtsmarkt

Kommentare sind geschlossen.

Kauf eins mehr Aktion

Am 28. November war es wieder soweit. Aber lest und seht selbst:

20151223_Artikel LKZ Kauf ein mehr Aktion

20151223_Dankes Brief Tafeln2

20151223_Kauf eins mehr Aktion_2

20151223_Kauf eins mehr Aktion_3

20151223_Kauf eins mehr Aktion_1

Kommentare sind geschlossen.

Kürbissuppenverkauf für den guten Zweck 2015

Üblicherweise sieht ein Sonntagmorgen so aus: man schläft lange und frühstückt gut, um sich dann zu überwinden, die bucklige Verwandtschaft zu besuchen. Nicht so, wenn das Kastanienbeutelfest in Ludwigsburg stattfindet!

Dann heißt es früh aufstehen, gefrühstückt wird später und ab in die Schlossküche. Hier finden sich die fleißigen Schnippler und Köche ein, um die mittlerweile schon traditionelle Kürbissuppe unseres Rotaract Clubs zu kochen. Nachdem das gelungen ist, muss die leckere Suppe nur noch an den Mann und die Frau gebracht werden. Dieses Jahr hatten wir leider nicht so viel Glück mit der Platzierung unseres kleinen Standes. Eher abgelegen vom ganzen Trubel auf dem Marktplatz und dem neueröffneten Marstall haben wir zwischen anderen Vereinen und dem THW (inkl. Kettensägen) auf dem Rathausvorplatz aufgebaut. Dank der großartigen Unterstützung der Innerwheel-Damen wurde der Kürbissuppenverkauf dennoch zum Erfolg und wir freuen uns mit dem Erlös den Kinderschutzbund Ludwigsburg e. V. unterstützen zu können!

IMG-20151024-WA0002IMG-20151024-WA0004

Wer keine Zeit hatte, uns am Stand zu besuchen, der kann ja schon mal das Suppekochen üben, um dann nächstes Jahr dabei zu sein. Hier schon mal das Rezept:

Kürbiscremesüpple für den guten Zweck

Zutaten für 4 Personen

500g Kürbis, 100g Zwiebeln, 50g Kartoffeln, 40g Karotten, 1,5 Zehen Knobi, 40ml Rotwein, 500ml Gemüsebrühe, 75g Sahne, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Butterschmalz, Gewürze: Curry, Koriander, Muskatnuss, Ingwer, Salz und Pfeffer

Den Kürbis aushölen und würfeln. Die Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen, würfeln und mit dem Kürbis in den Topf mit Butterschmalz geben. Alles kurz durchdünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, Tomatenmark und Rotwein dazugeben und aufkochen lassen. Anschließend die Gewürze dazugeben. Circa 15 Minuten kochen und zum Abschluss pürieren und die Sahne unterrühren.

Auf dem Teller noch ein paar Tropfen Kürbiskernöl und Petersilie zur Garnierung hinzugeben.

Guten Appetit!

Kommentare sind geschlossen.

Rotaract Club Ludwigsburg jetzt drittgrößter Club in Deutschland

Nachdem wir bei unserem letzten Stammtisch im August 6 neue Mitglieder in unseren Club aufgenommen haben, sind wir nun drittgrößter Rotaract Club in Deutschland.

Wir heißen willkommen: Pervin, Tanja, Friederike, Anna, Dorothee und Jellina und freuen uns auf ein fantastisches Clubjahr 2015/2016 mit euch. Leider konnten aufgrund der Ferienzeit nicht alle beim Stammtisch im Bootshaus am Hechtkopf dabei sein, wir freuen uns deshalb umso mehr alle Mitglieder beim nächsten Stammtisch begrüßen zu können.

Kommentare sind geschlossen.

Rotaract Club pflanzt Mahnmal für Umweltschutz und Frieden

Rotaract Club Ludwigsburg pflanzt Baum im Blühenden Barockplant_for_the_planet_20140724_1367902324Der Ginkgo-Baum stammt ursprünglich aus China und wurde im 18. Jahrhundert nach Europa gebracht. Als Mahnmal für Umweltschutz und Frieden ernannte das deutsche Kuratorium „Baum des Jahres“ den Ginkgo-Baum zum Jahrtausendwechsel. Der Rotaract Club Ludwigsburg hat einen solchen Ginkgo-Baum feierlich im Blühenden Barock in Ludwigsburg als Zeichen der Toleranz und Nachhaltigkeit gepflanzt.

Die Idee einen Baum zu pflanzen kam von der Initiative„Plant-for-the-Planet“, die im Jahr 2007 von einem damals neunjährigen Jungen ins Leben gerufen wurde, der sich für Klimagerechtigkeit im Sinne einer Gesamtreduktion der Emissionen von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzte. Die Rotaract Clubs in Deutschland unterstützen diese Initiative durch ihre Bundessozialaktion deutschlandweit. So wurden im vergangenen Jahr nicht nur in Ludwigsburg sondern in der ganzen Bundesrepublik Bäume für den Erhalt unserer Umwelt gepflanzt. Finanziert haben die jungen Erwachsenen den Baum durch den Verkauf von Kürbiscremesuppe auf dem Kastanienbeutelfest 2013 in Ludwigsburg.

Die Baumpflanzung war gleichzeitig der offizielle Startschuss in das neue Clubjahr. Vorstehen wird bei den jungen Rotariern der Besigheimer Fabian Gramling. Als Vizepräsident wird ihn Samer Musa bei seiner Amtsausführung unterstützen. Weiterhin für die Finanzen zuständig ist Nina Fricker. Clubmeisterin wurde Nicola Gwinner, die Aufgaben der Sekretärin teilen sich Tina Erfle und Tanja Tuschinski. Für die Sozialaktionen, die von Rotaract im Kreis Ludwigsburg durchgeführt werden, sind Felix Pretscheck, Annabelle Tonndorf und Stefanie Graef zuständig. Der Internetauftritt wird von Mirko Krüger verantwortet. Der Rotaract Club ist eine Gemeinschaft junger Menschen die sich neben dem persönlichen Austausch und dem gemeinsamen Lernen, hilfsbedürftigen Menschen – vor allem Kindern und jungen Erwachsenen – im Kreis Ludwigsburg annehmen. Weitere Informationen sind unter www.rotaract-ludwigsburg.de abrufbar.

Kommentare sind geschlossen.

Neujahrsbrunch in Heilbronn

Nachdem alle gut ins Jahr 2014 gerutscht sind, trafen wir uns Anfang Januar mit den Heilbronner Rotaractern zum gemeinsamen Brunch. Der Alex in Heilbronn wurde als Location ausgesucht und so machten wir Ludwigsburger uns sonntags auf den Weg, um uns die Bäuche vollzuschlagen und gegenseitig News auszutauschen. Diese jährliche Tradition ist nicht mehr wegzudenken und wir freuen uns immer sehr, dort auf unsere Heilbronner Freunde zu treffen.

Kommentare sind geschlossen.